Deutschland

Etwa 80.000 Winzer bauen auf etwa 102.000 Hektar (Stand 2012) Wein an und ernten dabei im Zehnjahresmittel pro Jahrgang durchschnittlich ca. 9,25 Millionen Hektoliter. Der Durchschnittsertrag liegt bei sehr hohen 90–100 Hektoliter/Hektar. 3,9 Millionen Hektoliter wurden exportiert, besonders in die USA (257.000 hl), in die Niederlande (217.000 hl) und nach Großbritannien (173.000 hl).[1] Das größte Anbaugebiet ist mit 26.516 Hektar Rheinhessen, gefolgt von der Pfalz mit 23.489 Hektar und Baden mit 15.815 Hektar (Stand 2012). Rheinhessen und Pfalz gehören zu Rheinland-Pfalz, dem Bundesland mit den meisten Weinbaugebieten und zwei Dritteln der deutschen Anbaufläche.

Ein Großteil der deutschen Rebflächen liegt nahe oder südlich des 50. Breitengrades. Weinbau in dieser Breite ist im internationalen Vergleich ungewöhnlich und nur möglich aufgrund eines entsprechenden Meso- und Mikroklimas. Die Weinberge liegen meist an besonders geschützten Stellen in Flussnähe und sind hängig bis steil nach Süden oder Westen optimal zur Sonneneinstrahlung ausgerichtet. Die zur Sonne geneigten Böden speichern im Laufe des Tages Wärmeenergie, die sie auch noch weit nach Sonnenuntergang abgeben, so dass frühzeitiger Nachtfrost vermieden wird.

Die steilen Talhänge sorgen zudem für einen schnellen Kaltluftabfluss. Die nördliche Lage deutscher Weinbaugebiete führt weiterhin zu erheblichen Anstrengungen beim Züchten von frühreifenden und winterfrostharten Rebsorten. Landau in der Pfalz und Neustadt an der Weinstraße wetteifern jährlich um den Titel der größten Weinbau treibenden Gemeinde Deutschlands. Seit 1949 wird in Neustadt an der Weinstraße jährlich die Deutsche Weinkönigin gewählt. Allgemein gültige Informationen zum Weinbau – über Deutschland hinaus – enthält der Artikel Weinbau. Das Deutsche Weinbaumuseum mit vielen weiterführenden Informationen befindet sich in Oppenheim.

(Quelle: Wikipedia)

Etwa 80.000 Winzer bauen auf etwa 102.000 Hektar (Stand 2012) Wein an und ernten dabei im Zehnjahresmittel pro Jahrgang durchschnittlich ca. 9,25 Millionen Hektoliter. Der Durchschnittsertrag... mehr erfahren »
Fenster schließen
Deutschland

Etwa 80.000 Winzer bauen auf etwa 102.000 Hektar (Stand 2012) Wein an und ernten dabei im Zehnjahresmittel pro Jahrgang durchschnittlich ca. 9,25 Millionen Hektoliter. Der Durchschnittsertrag liegt bei sehr hohen 90–100 Hektoliter/Hektar. 3,9 Millionen Hektoliter wurden exportiert, besonders in die USA (257.000 hl), in die Niederlande (217.000 hl) und nach Großbritannien (173.000 hl).[1] Das größte Anbaugebiet ist mit 26.516 Hektar Rheinhessen, gefolgt von der Pfalz mit 23.489 Hektar und Baden mit 15.815 Hektar (Stand 2012). Rheinhessen und Pfalz gehören zu Rheinland-Pfalz, dem Bundesland mit den meisten Weinbaugebieten und zwei Dritteln der deutschen Anbaufläche.

Ein Großteil der deutschen Rebflächen liegt nahe oder südlich des 50. Breitengrades. Weinbau in dieser Breite ist im internationalen Vergleich ungewöhnlich und nur möglich aufgrund eines entsprechenden Meso- und Mikroklimas. Die Weinberge liegen meist an besonders geschützten Stellen in Flussnähe und sind hängig bis steil nach Süden oder Westen optimal zur Sonneneinstrahlung ausgerichtet. Die zur Sonne geneigten Böden speichern im Laufe des Tages Wärmeenergie, die sie auch noch weit nach Sonnenuntergang abgeben, so dass frühzeitiger Nachtfrost vermieden wird.

Die steilen Talhänge sorgen zudem für einen schnellen Kaltluftabfluss. Die nördliche Lage deutscher Weinbaugebiete führt weiterhin zu erheblichen Anstrengungen beim Züchten von frühreifenden und winterfrostharten Rebsorten. Landau in der Pfalz und Neustadt an der Weinstraße wetteifern jährlich um den Titel der größten Weinbau treibenden Gemeinde Deutschlands. Seit 1949 wird in Neustadt an der Weinstraße jährlich die Deutsche Weinkönigin gewählt. Allgemein gültige Informationen zum Weinbau – über Deutschland hinaus – enthält der Artikel Weinbau. Das Deutsche Weinbaumuseum mit vielen weiterführenden Informationen befindet sich in Oppenheim.

(Quelle: Wikipedia)

1 von 18
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Bernhard Huber Chardonnay Alte Reben trocken 2017 Malterdingen Baden
Bernhard Huber Chardonnay Alte Reben trocken...
Jahrgang 2017 In Malterdingen gab es in den 50er Jahren ca. 20 ha Chardonnay. Damals gab es bei uns im Badischen zu wenig Weißburgunder-Pfropfreben. So holten sich die Winzer Weißburgunder-Reben in Burgund. Wie sich erst vor einigen...
Inhalt 0.75 Liter (44,00 € * / 1 Liter)
33,00 € *
Bernhard Huber Spätburgunder Alte Reben trocken 2017
Bernhard Huber Spätburgunder Alte Reben trocken...
Jahrgang 2017 Dieser Spätburgunder stammt aus Anlagen die zwischen 20 und über 40 Jahre alt sind. Das ausgeprägte, tief greifende Wurzelwerk beschert dem Wein stets große Mineralität. Der Ertrag liegt bei 37 hl/ha. Nach der...
Inhalt 0.75 Liter (40,00 € * / 1 Liter)
30,00 € *
Bernhard Huber Spätburgunder Rotwein 2017 Malterdingen Baden
Bernhard Huber Spätburgunder Rotwein 2017...
Jahrgang 2017 Vor über 700 Jahren brachten Zisterziensermönche den Spätburgunder nach Malterdingen. Der Gutshof der Mönche, "curia" genannt, befand sich damals im Gewann Mönchhofmatten, dort, wo auch heute das Weingut Huber liegt. Die...
Inhalt 0.75 Liter (24,00 € * / 1 Liter)
18,00 € *
Bernhard Huber Spätburgunder Rotwein Bienenberg Großes Gewächs trocken 2017
Bernhard Huber Spätburgunder Rotwein Bienenberg...
Jahrgang 2017 Der Malterdinger Bienenberg ist ein Weinberg, der sich steil aus der Rheinebene hervorhebt. Von der ca. 130 ha großen Lage befinden sich 15 ha im Besitz des Weingut Hubers,davon sind als „Großes Gewächs" rund 10,45 ha...
Inhalt 0.75 Liter (62,00 € * / 1 Liter)
46,50 € *
Bernhard Huber Spätburgunder Schloßberg Großes Gewächs trocken 2014
Bernhard Huber Spätburgunder Schloßberg Großes...
Jahrgang 2014 Tief und kraftvoll, dichte Struktur, süße Gewürze. Der „Schlossberg" mit der Burgruine Lichteneck gilt als die prägnanteste Weinbergslage im Breisgau und wird nach wissenschaftlichen Erkenntnissen bereits seit 1492...
Inhalt 0.75 Liter (78,67 € * / 1 Liter)
59,00 € *
Bernhard Huber Spätburgunder Sommerhalde Großes Gewächs trocken 2017
Bernhard Huber Spätburgunder Sommerhalde Großes...
Jahrgang 2017 Die Bombacher Sommerhalde liegt am östlichen Rand der Breisgauer Weinberge, an dem angrenzend der Schwarzwald beginnt. Die Sommerhalde ist eine Süd-Ost Lage mit rötlichem eisenhaltigen Boden mit einem sehr guten...
Inhalt 0.75 Liter (62,00 € * / 1 Liter)
46,50 € *
Chat Sauvage Pinot Noir Assmannshäuser Ortswein 2013
Chat Sauvage Pinot Noir Assmannshäuser Ortswein...
Jahrgang 2013 Duft Klarer, leicht tabakiger Duft nach roten und schwarzen Beeren mit etwas Suppenkräutern, verhaltenen Holzanklängen, ein wenig Tabak und erdigen bis mineralischen Tönen Geschmack Klare, herbe, feinsaftige Frucht, eher...
Inhalt 0.75 Liter (37,33 € * / 1 Liter)
28,00 € *
Chat Sauvage Pinot Noir Lorch 2013
Chat Sauvage Pinot Noir Lorch 2013
Duft Recht kühler Duft nach roten Beeren, säuerlichen Kirschen und etwas schwarzen Beeren mit zart vegetabilen und an Suppenkräutern erinnernden Noten sowie erdigen bis mineralischen Tönen Geschmack Klare, zunächst kühl wirkende, herbe...
Inhalt 0.75 Liter (37,33 € * / 1 Liter)
28,00 € *
Chat Sauvage Pinot Noir Lorcher Kappellenberg 2013
Chat Sauvage Pinot Noir Lorcher Kappellenberg 2013
Jahrgang 2013 Wie eine Perlenkette erstrecken sich die steilen und steilsten Lorcher Weinbergslagen zwischen der Loreley und Rüdesheim auf den Schiefer und Quarzit-Böden am Rhein entlang, in meist südwestlicher Exposition. Die Reben...
Inhalt 0.75 Liter (60,00 € * / 1 Liter)
45,00 € *
Dönnhoff "Norheimer Kirschheck" Riesling Spätlese 2016
Dönnhoff "Norheimer Kirschheck" Riesling...
Der Norheimer Kirschheck 2016 ist der Nachbarweinberg des Dellchens. Der Kirschheck ist ein sehr steiler Südhang mit verwittertem grauem Schieferboden. Der daraus stammende Wein von Helmut Dönnhoff, der Dönnhoff Norheimer Kirschheck...
Inhalt 0.75 Liter (24,27 € * / 1 Liter)
18,20 € *
Dönnhoff "Norheimer Kirschheck" Riesling Spätlese 2017
Dönnhoff "Norheimer Kirschheck" Riesling...
Der Norheimer Kirschheck 2017 ist der Nachbarweinberg des Dellchens. Der Kirschheck ist ein sehr steiler Südhang mit verwittertem grauem Schieferboden. Der daraus stammende Wein von Helmut Dönnhoff, der Dönnhoff Norheimer Kirschheck...
Inhalt 0.75 Liter (25,27 € * / 1 Liter)
18,95 € *
Dönnhoff Kreuznacher Kahlenberg Riesling trocken 2016
Dönnhoff Kreuznacher Kahlenberg Riesling...
Jahrgang 2016. Karftvoll würziger Riesling mit feiner Frucht.
Inhalt 0.75 Liter (24,67 € * / 1 Liter)
18,50 € *
1 von 18
Zuletzt angesehen